Programm
2018
Haus am See –
Stipdendium

LILIAN NIX und VICTOR CUBILLOS „Haus am See“ Stipendiaten 2015

Die Haus am See –Stipendiaten 2015 stellen auf dem FOG FIlmfest 2016 Ihre Arbeiten vor:

VICTOR CUBILLOS erstellte bereits unzählige Shorts – und kurze Dokumentarfilme. Vor seinem ersten langen Spielfilm studierte er Journalismus in Chile und Filmtheorie in Berlin. Seit 2010 hat er geschrieben, produziert und unter der Regie der Mockumentary „31. April“ und die Satire „Morales, el Reformador“ produziert. Heute lebt er in Berlin.

„Haus am See“ hat die Entwicklung seines Spielfilmes „ LANZA“ mit 6,000 € Zuschuss unterstützt. Es ist die Geschichte einer jungen Chilenin, die einem Taschendieb-Clan angehört und nach Deutschland gesendet wird. Sie berichtet,, wie sie sich aus den Bindungen ihrer kriminellen Familie befreit und versucht, sich ein eigenes Leben in Deutschland aufzubauen.

LILIAN NIX, in Berlin-Marzahn geboren, begann eine Medienausbildung beim deutschen Rundfunk Deutsche Welle nach der High School. Im Jahr 2012 schrieb sie sich für die Bachelor-Klasse für Kinematographie an der Filmuniversität Potsdam-Babelsberg ein und hat vor allem als Kamerafrau an dokumentarischen und kurzen Projekten gearbeitet.

„Haus am See“ hat die Produktion ihres Dokumentarfilm-Projektes „Durch Sehnsuchts-Augen“, einen Dokumentarfilm über verschiedene Kindheiten in Japan, Kuba, Deutschland und Indien unterstützt.

NEWS

Ehrengast 2018: Drehbuchautor und Filmemacher Wolfgang Kohlhaase

Sommerworkshop im Flüchtlingsheim in Bad Saarow

FILM OHNE GRENZEN feiert Weltpremiere des saudi-arabischen Filmes „A Silent Revolution“

HAUS AM SEE Stipendiat gewinnt Amnesty International Filmpreis bei Berlinale

Schwerpunktthema 2018: ANSTAND?!

Regisseur Lars Kraume neu im Beirat von FILM OHNE GRENZEN

Jubiläumsfilmfest 2017 – so war es!

Filmfest-Auftakt am Freitag erstmalig öffentlich!

Barbara Schönberger und Gero von Boehm laden zum Talk über „Good News“ ein

Ehrengast 2017: Georg Stefan Troller