Programm
2019
Haus am See –
Stipdendium

„Save the Children“ und WIR

Kinderrechte kennen keine Grenzen! Deshalb freuen wir uns, der weltweit größten unabhängigen Kinderrechtsorganisation „Save the Children“ anlässlich ihres 100jährigen Jubiläums bei unserem diesjährigen Festival ein Forum geben zu können – mit Filmvorführungen und Diskussionen zum Thema „Kinder im Krieg“.  Fast jedes fünfte Kind wächst in einem Konfliktgebiet auf: Im Jahr 2017 lebten weltweit 420 Millionen Kinder in Kriegen und Konflikten. Das geht aus dem aktuellen Bericht hervor, den Save the Children jetzt bei der Pressekonferenz zum Jubiläumsjahr veröffentlichte.  Gegründet wurde die Organisation von der Engländerin Eglantyne Jebb. Mit Flugblättern rief sie nach dem ersten Weltkrieg auf, notleidenden Kindern in Deutschland und Österreich zu helfen.

Ebenfalls anwesend bei der Pressekonferenz waren als prominente Unterstützerinnen der Organisation die Schauspielerinnen Ulrike C. Tscharre (2.v. li.) und Inka Friedrich (3. v. li.) sowie Prinzessin Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg (3. v. re).

Mehr Informationen zum Bericht „Krieg gegen Kinder“ sowie zur aktuellen Petition von Save the Children unter www.savethechildren.de

Foto: BrauerPhotosJ.Reetz

NEWS

Besucherrekord – trotz 34 Grad!

„Systemsprenger“ – Deutscher Oscar-Kandidat!

Save the Children und „Das entfernte Bellen der Hunde“

Traditioneller Festival Talk mit Andrea Thilo und Gero von Boehm

Neu: Kinderprogramm für 6-12-Jährige

Festivaleröffnung mit Anna Maria Mühe

„Königsland“ in Bad Saarow

Das Programm ist online! Jetzt Tickets online buchen!!

Ehrengast 2019: Regisseurin Margarethe von Trotta

„Sinfonie der Kleinstadt“ – Storkow und Bad Saarow