Programm
2022

Podiumsdiskussion #free SZFE

Es ist die Sehnsucht nach künstlerischer und akademischer Freiheit, die die Studierenden der Budapester Universität für Theater- und Filmkunst (SZFE) im September 2020 den Protest starten lässt. Ein Protest gegen den handstreichartigen Entzug der Autonomie ihrer  Universität durch die rechtsnationale ungarische Regierung unter Viktor Orbán. Seitdem sorgen die Aktionen der ungarischen StudentInnen weltweit für Aufmerksamkeit: Warum ist die Umstrukturierung einer kleinen Budapester Universität plötzlich so bedeutend, dass sich Theatermacher*innen, Intellektuelle und Privatpersonen von Berlin bis New York solidarisch mit den Studierenden zeigen?

Hier geht’s zur Podiumsdiskussion beim 9. FILM OHNE GRENZEN Festival – mit der ungarischen Studentin Panni Szurdi, Mitbegründerin des Vereins freeSZFE, und Oliver Reese, Intendant des Berliner Ensemble. Moderation: Jörg Taszman

 

 

Foto: Boris Trenkel/FILM OHNE GRENZEN

NEWS

Und alle sind gefragt, ohne Ausnahme. Ein Gespräch mit Volker Schlöndorff

FILM OHNE GRENZEN KOOPERIERT MIT SAR- FRANZÖSISCHER STIFTUNG FÜR ANIMATIONSFILME

Jugendjury kürt Siegerfilme

Festivalteaser 2022

Gedanken von dem Philosophen Peter Sloterdijk zu ÜBER_MORGEN

Festivalthema 2022 ÜBER_MORGEN

10 Jahre FILM OHNE GRENZEN

Podiumsdiskussion #free SZFE

Das war das Filmfestival 2021…

Nur noch wenige Stunden…