Programm
2019
Haus am See –
Stipdendium

Ehrengast 2019: Regisseurin Margarethe von Trotta

Wir freuen uns sehr, die mehrfach ausgezeichnete Filmemacherin und Drehbuchautorin Margarethe von Trotta (HANNAH ARENDT, ROSENSTRASSE, ROSA LUXEMBURG) beim diesjährigen FILM OHNE GRENZEN Festival als Ehrengast zu begrüßen. Gezeigt wird Margarethe von Trottas preisgekröntes RAF-Drama DIE BLEIERNE ZEIT (1981) sowie SYMPATHISANTEN – UNSER DEUTSCHER HERBST (2018) von Felix Moeller. Im Dokumentarfilm ihres Sohnes offenbart die Filmemacherin als Zeitzeugin eine persönliche Sicht auf die politisch hochexplosiven 1970er Jahre der Bundesrepublik. Nicht nur im Kino, auch mit ihren Fernsehproduktionen war Margarethe von Trotta erfolgreich, mit „Dunkle Tage“ (WDR, 1999) oder dem Tatort „Unter uns“ (HR, 2007). Für ihre jüngsten Filme über Hannah Ahrendt (2012) und Ingmar Bergmann (2018) erhielt sie wieder nationale und internationale Auszeichnungen. „Margarethe von Trotta ist eine Regisseurin von Weltrang“, sagt Gero von Boehm. Am Festivalsamstag (31. August, 15.00 Uhr) werden Margarethe von Trotta und Felix Moeller in einem ausführlichen Gespräch mit dem Journalisten und Fernsehproduzenten von Boehm Einblicke in ihr Leben und Schaffen geben.

© Manfred Breuersbrock

NEWS

Save the Children und „Das entfernte Bellen der Hunde“

Traditioneller Festival Talk mit Andrea Thilo und Gero von Boehm

Neu: Kinderprogramm für 6-12-Jährige

Festivaleröffnung mit Anna Maria Mühe

„Königsland“ in Bad Saarow

Das Programm ist online! Jetzt Tickets online buchen!!

Ehrengast 2019: Regisseurin Margarethe von Trotta

„Sinfonie der Kleinstadt“ – Storkow und Bad Saarow

Filmprojekt „Mix it“ erstmals in Fürstenwalde

Filmworkshop mit DASI Berlin